The Way of Water ("Avatar 2")

Begonnen von DCI sr., 12.05.22, 00:40

ᐊ vorheriges - nächstes ᐅ

DCI sr.

12.05.22, 00:40 Letzte Bearbeitung: 12.05.22, 12:11 von DCI sr.
Ein endloser Hype ist vorprogrammiert, und weil ein must see, guckt man selber mit, um eben dabei gewesen zu sein, und wartet auf das, was nie eintrifft: auf einen Film mit Seele.

Die Intention scheint klar: maximale Traumindustrie und Eskapismus. Szenen und Bilder, die es auf der Erde nicht gibt, und die dennoch vertraute plots und Naturphänomene wiederkäuen.

Eigentlich sollte alles perfekt werden und dabei eine Weiterentwicklung der Digitaltechnik erwartet werden, aber dem Trailer sieht man dies nicht an.

Entweder war 2009 im Vorgängerfilm bereits alles perfekt (was zu bezweifeln ist), oder die Technik wurde sichtbar nicht weiterentwickelt.

Eigentlich versprechen die Motion capture-Verfahren maximalen Realismus, gerade in der Wiedergabe gleichmäßig beschleunigter Bewegungen.

Ist das so?

In der ersten Einstellung springen menschenähnliche Personen auf einem Steg federleicht wie Flöhe.
Die Haar-Māhne des Hauptdarstellers, der auf dem Drachen reitet, scheint dick verklumpt und sich nicht filigran mit dem Wind zu bewegen.
Ein Darsteller springt auf den Rücken des Drachen, und das so ruckartig, als hätte man im Zeitraffer gedreht.

Das Gesicht der Navi-Darstellerin dagegen enthält mehr Strukturen, gemäß einem natürlichen Alterungsprozess.

Viele selbstverliebte Aufnahmen aus der Vogelperspektive wie bei einem Imax-Naturfilm und dazu eine psychedelisch entrückte Musik: vielleicht ist das auch ein Trick, dass die Zuschauer Drogen zu sich nehmen sollen, um auf diese Weise den Film 100 mal anzusehen und die Kasse zu fluten.

Letztlich findet sich in dem Trailer nicht ein einziges neues Motiv oder eine angestrengte Narration.

Würde es eine Definition von "Kitsch" geben, sie wäre bei AVATAR zur Gänze errfüllt.

Dabei könnte man sich vorurteilsfrei dem Stück nähern, findet aber zu innerem Widerstand gegen diese Art von Manipulation, die jener Regisseur wider jeden Zweifel kalkulierte.





DCI sr.


DCI sr.


DCI sr.

Konvertierungssoftware für zu Hause inklusive smile box Version:


DCI sr.

Jammern gehört zum Geschäft, und so wird nicht zum ersten damit gedroht, weitere Folgefilme würden nicht produziert, wenn dieses Sequel nicht einschlage wie die Bombe.

Langweiliger könnte Filmjournalismus gar nicht sein:

https://variety.com/2022/film/news/james-cameron-end-avatar-franchise-three-films-sequels-fail-1235425232/