Neueste Beiträge

#92
Ganz super. Von anderen geschlossenen Häusern ist das ja leider nicht gemacht worden.

Vor 30 Jahren war ich dort zu Besuch, auch im Bildwerferraum beim Chefvorführer und den DP70-Maschinen.

Aber es war schon damals nicht mehr die glorreiche alte Zeit, man merkte, das an der Zukunft nicht gearbeitet wurde. (Die Projektoren gingen meines Wissens nach Karlsruhe.)
#95
EXTERNE FAKTOREN / Aw: Off Topic
Letzter Beitrag von Apache Apache - 07.07.24, 02:46
Zitat von: Filmgärtner am 07.07.24, 02:35Mit etwa 500 Lesern am Tag hier kommt das auch zum Tragen.

Nur ist es recht schade das auch noch andere registrierte nicht schreiben hier im Forum.
#96
Zum gegenwärtigen Stand der 65 mm/70 mm Produktion einige Einlassungen von Johan Wolthuis:

https://britishcinematographer.co.uk/what-does-future-hold-for-65mm-filming-and-70mm-prints/
#97
EXTERNE FAKTOREN / Aw: Off Topic
Letzter Beitrag von Christian_Mueller - 07.07.24, 02:42
Zitat von: Filmgärtner am 07.07.24, 02:35Nur ging es mir um die inhaltliche Fehlerhaftigkeit der dortigen Abhandlung, hier dann noch ausführlicher kommentiert, weil dann diese Störmanöver entfallen.

Wenn Du drüben wieder was schrebst, gibs hier vorher bekannt! Dann können wir nämlich Wetten abschließen nach wie vielen Minuten seine erste Provokation unter Deinem Posting eintrudelt.  ;)
#98
EXTERNE FAKTOREN / Aw: Off Topic
Letzter Beitrag von Filmgärtner - 07.07.24, 02:35
Nur ging es mir um die inhaltliche Fehlerhaftigkeit der dortigen Abhandlung, hier dann noch ausführlicher kommentiert, weil dann diese Störmanöver entfallen.

Mit etwa 500 Lesern am Tag hier kommt das auch zum Tragen, man braucht solche Wadenbeißer nicht.
#99
EXTERNE FAKTOREN / Aw: Off Topic
Letzter Beitrag von Christian_Mueller - 07.07.24, 02:30
Zitat von: Filmgärtner am 07.07.24, 02:08Das erfindet einfach jemand, der schon seit Jahren Dinge erfindet und unterstellt. Er überträgt die Antipathie gegen ihn auf die ganze Stadt

Würde ich einen Thread dort starten wäre er innerhalb von wenigen Minuten mit einer unpassenden wie überflüssigen Antwort ebenfalls sofort wieder zur stelle. Das Thema bzw. die Frage wäre dabei ganz egal. Braucht man nicht sowas...
#100
Die jetzt erschienene zweite Blu ray-Disc unterscheidet sich von der ersten dadurch, dass die erste 720p Auflösung besaß und jetzt aber mit 1080p transferiert wurde, leider aber wieder vom selben fehlerhaften
Interpositiv auf 35 mm mit seinem Lichthöfen von 1965 und einer mittelmäßigen Schärfe.

Es handelt sich jedoch um eine 65 mm  Ultra Panavision-Produktion.

Auch der deutsche Ton kann in keiner Weise mit der gloriosen 6-kanal-Magnetton-Fassung der damaligen 70 mm- Kopie zur Eröffnung des Berliner Royal Palastes mithalten. Das Bild schon gar nicht.

Dennoch wurde das Format 1965 im Royal Palast nicht getreu projiziert, weil es sich bereits um eine enzerrte und nicht um eine anamorphe Kopie handelte. Durch die Flankendehnung der stark gekrümmten 120° Bildwand erschienen dann die Köpfe einiger Schauspieler sehr gedehnt.
Auch die deutsche Synchronisation kann man als großes Meisterwerk bezeichnen, natürlich auch im englischen das Wunder der Dialogregie von George Stevens: einige Atheisten hätte sie fast zu Gott bekehrt.
So lange hatte Stevens am Drehbuch gefeilt, bis er das Ziel erreichte, alle Religionen positiv angesprochen zu haben und keine verletzt zu haben: dies war sein wichtigster Ansatz.
Es führte tatsächlich dazu, dass dieser Monumentalfilm zu einem überragenden Erfolg in den arabischen Ländern wurde, weniger aber in Westeuropa und USA, leider.