Smilebox-Versionen

Begonnen von DCI sr., 24.02.22, 01:51

ᐊ vorheriges - nächstes ᐅ

DCI sr.

Es bestehen Zweifel, ob die Abbildungsgeometrie der Smilebox-Versionen identisch ist mit der echten einstreifigen Projektion auf 146 Grad-Bildwand.
Denn die elektronische Korrektur verzerrt das Bild schmetterlingsartig ohne Bildbeschnitt und lässt nur eine Wiedergabe auf flachen Bildschirm möglich.
In der echten Projektion auf gekrümmter Bildwand bleibt das Bild jedoch rechteckig, wird also nur durch die Bildwand-Geometrie verzerrt, wobei der Schmetterlingseffekt zu einem starken Bildbeschnitt in der Mitte führt.

In nächster Zeit könnten einmal A/B-Vergleiche hergestellt werden, sobald sich einer Projektion auf 146 Grad Bild ergibt und eine geeignete Szene dann abfotografiert wird, um sie mit derselben Szene der smilebox-Version zu vergleichen.

https://m.youtube.com/watch?v=I5NOyuvb7sc&feature=share

Sioux Indy

05.03.22, 20:58 #1 Letzte Bearbeitung: 05.03.22, 21:02 von Sioux Indy
Sind die Optiken der Projektoren nicht ebenfalls angepasst zur gebogenen Bildwand?
Das ist doch so auch in einem 70MM Kino.
Zumindest war das so im Cinedom mit den ersten Projektoren von Century.
Dort waren alle Projektionen auf gebogener Bildwand perfekt in der Bildgeometrie.
Gut zu sehen war das immer beim Abspann der Filme.
Da war die Schrift links und rechts im Bild perfek nach der Bildwand gebogen ohne sichtbares Rechteck.
Es war auf jeden Fall so mit den ersten Projektoren von Century.
Diese hatten eine angepasste geschliffene Optik an das Bild des Saals und das in allen Kinos dort im Hause.
Als danach auf Kinotone umgebaut wurde sah man das Rechteck einer geraden Projektion auf der gebogenen Bildwand.
Das sah einfach nur Kacke aus in allen Kinos im Cinedom.
Cinemaxx in Essen hat das auch perfekt eingestellt mit digitaler Projektion.
Dort stimmt in jedem Saal die Bildgeometrie der gebogenen Bildwand.
Ist doch alles justierbar via Server.